Kaptan Asil

Die Kaptan oder auch Raptan, Kal-Katiya genannt sind in Singapur beheimatet. Sie sind einer der leichtesten Asilschläge. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit dank ihrer besonderen Intelligenz, die ihnen nachgesagt wird. Auch sind sie eine Idee schlanker und höher im Stand als die Rampuri und von dunkelroter Farbe mit weißer oder gelblicher Haut. Oft treten reinschwarze Tiere mit violettem und grünem Glanz auf. Die Feder ist ziemlich hart, allerdings sind die Kaptan nicht so kantig in der Form wie die übrigen Asilschläge. Sie haben dunkle bis schwarze Lauffarbe und schwarze Sporen, denn ihr Name Kal-Katiya bedeutet schwarzsporig. In ihrer Farbe kommen sie den Ghan und den Rampuri Asil am nächsten, doch sind für sie die weißen Tupfen im Nacken noch typischer sowie auch die weißen Federn in Flügel und Schwanz.

Die Kaptan haben eine besondere Art zu kämpfen, und man sagt, das sie mehr mit Überlegung als mit Kraft kämpfen. Anderseits sollen sie aber nicht so streitsüchtig sein, so das man ohne große Schwierigkeiten mehrere Henne zusammen halten kann, während dieses bei anderen Schlägen nicht immer der Fall ist.

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kampfhühner Zucht