Schlagwort-Archive: Ernährung

Erste Auswertung der Umfrage zur Ernährung von Kampfhühner

Erste Auswertung der Umfrage zur Ernährung von Kampfhühner

Vorab ein Dank für eure Beteiligung an meiner Umfrage. Nach genau 40 Tagen haben zurzeit 49 Züchter ihre Stimme abgegeben.

Hier das vorläufige Ergebnis der Umfrage: Womit füttert Ihr eure Kämpfer im Wesentlichen?

  • Körner + Küchenabfälle (31%, 15 Votes)
  • Körner + Legemehl (29%, 14 Votes)
  • Anderes Mischfutter (20%, 10 Votes)
  • Premium Futterpellets (10%, 5 Votes)
  • Legemehl (10%, 5 Votes)

Insgesamt 60% der Stimmen entfallen also auf Körner mit Legemehl oder mit Küchenabfällen. Premium Futterpellets und Legemehl spielen mit 10% bei der Ernährung von Kampfhühnern im Moment zwar eine untergeordnete Rolle, aber vielleicht sind deren Züchter genau diejenigen, die 60% der Auszeichnungen und Preise bei den Ausstellungen abräumen. 1

Interessant finde ich die 20% der Züchter die im Wesentlichen „Anderes Mischfutter“ zur Ernährung einsetzen. Vielleicht klären mich/uns die 10 Züchter einmal auf.

Bitte schreibt dazu einfach ein Kommentar.

1 Die Bestnote erhält natürlich das Kampfhuhn, das dem Standard vollkommen entspricht, gute Käfigdressur aufweist und top-gepflegt ist. Sicherlich spielt die Ernährung dabei auch eine Rolle, aber doch eine untergeordnete wie ich meine.

Weil man dann und wann Einen Braten essen kann

Mancher gibt sich viele Müh‘
Mit dem lieben Federvieh;
Einesteils der Eier wegen,
Welche diese Vögel legen;
Zweitens: Weil man dann und wann
Einen Braten essen kann;

Drittens aber nimmt man auch
Ihre Federn zum Gebrauch
In die Kissen und die Pfühle,
Denn man liegt nicht gerne kühle.
(Wilhelm Busch 1865)

Der Gedanke, Kampfhühner als Hühnerfleisch zu betrachten und statt einer traditionellen Weihnachtsgans zu verspeisen, passt nicht wirklich zu meinem Verständnis von Kampfhühnerzucht. Dabei wird der Verzehr von Shamo-Fleisch als eine ausgesprochene Delikatesse von japanischen Gourmets gepriesen und verleiht natürlich Gesundheit, Kraft, sowie Erfolg im Business (Kampfhühnerzucht?).

Shamo-Fleisch gibt’s auch hübsch abgepackt im Supermarkt:

shamo-fleisch

(Bildnachweis: Dank an Werner Lamkemeyer – Gamefowl-Info – für dieses Bild.)

Ich verspüre keinen Appetit, aber: Würde oder hat jemand von euch schon mal (s)ein zartes Kampfhuhn gegessen?

Umfrage zur Ernährung von Kampfhühnern

Die Ernährung von Kampfhühnern wurde bereits viel und häufig, auch sehr persönlich und kontrovers diskutiert.

So gibt es Verfechter von Premium-Futtersorten, die ihre Kämpfer ausschließlich mit pelletiertem Futter ernähren, einige die auf Mischfutter aus Legemehl und Körnern (Gerste, Weizen) setzen und wiederum Verfechter von Körnermischungen plus Küchenabfällen. Beim Thema Legemehl kommen dann noch Vorbehalte gegen dessen Verfütterung aufgrund der enthaltenen tierischen Nebenstoffe aus verendeten Tieren und Fettresten aus Imbissbuden dazu. Die Verfütterung von Legemehl soll angeblich selbst den Geschmack der Eier verschlechtern, …

Erstmal interessiert es mich einfach generell, wie Ihr eure Kämpfer ernährt. Dazu könnt Ihr an der Umfrage in der rechten Spalte teilnehmen. Eine spätere Bewertung mit „richtig“ oder „falsch„, „modern“ oder „altertümlich“ soll es nicht geben.

Ihr könnt natürlich zusätzlich eure Meinung mit einem Kommentar hinterlassen.